Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

In der Edition „filmjuwelen“ erscheint am 5. Juli

DIE BESTEN JAHRE (1965) mit Horst Drinda,

Lissy Tempelhof, Herwart Grosse und Rolf

Hoppe in den Hauptrollen. Der Film zählt zu

den differenziertesten Gegenwartsfilmen über

die Frühzeit der DDR. Zeitgleich erscheint

Herbert Ballmanns DER PROZESS WIRD

VERTAGT (1958), eine Auseinandersetzung mit

Altnazis in der BRD der 1950er-Jahre. Die

Hauptrolle spielt GiselaUhlen, deren

Geburtstag sich am 16. Mai zum 100. Mal

jährte. In weiteren Rollen sind Raimund

Schelcher, Gerhard Bienert und Gerry

Wolff zu sehen.

 

  Julia Jäger: Die neue Liebe von Dr. Heilmann (In aller Freundschaft) .

Die Fans haben es sich schon lange gewünscht: Dr. Roland Heilmann soll nach dem tragischen Verlust seiner Frau Pia vor drei Jahren endlich ein neues Glück finden. Seit Anfang des Jahres rätseln die Zuschauerinnen und Zuschauer: Wird es was mit Katja Brückner (Julia Jäger), der fröhlichen, tatkräftigen Mitarbeiterin der Verkehrsbetriebe...? 

 

Julia Jäger ist in Angermünde geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Berlin. Die Rückkehr nach Leipzig ist für sie ein Nachhausekommen: Von 1988 bis 1991 studierte die heute 49-Jährige an der Theaterschule "Hans Otto" und spielte im Anschluss bis 1995 als festes Ensemblemitglied des Leipziger Schauspielhauses. Erste Filmerfahrung hatte Julia Jäger 1983 bereits mit 12 Jahren im Kinderfilm Moritz in der Litfaßsäule gesammelt. Noch als Schauspielstudentin erhielt Julia Jäger die weibliche Hauptrolle im DEFA-Historienfilm Erster Verlust (1990), der zur Zeit des Mauerfalls 1989 in Jena abgedreht wurde. Für ihre Darstellung einer jungen verheirateten Kleinbauersfrau, die sich während des Zweiten Weltkriegs in einen ihr als Knecht zugeteilten russischen Kriegsgefangenen verliebt, erhielt sie 1991 den Max-Ophüls-Preis als beste Nachwuchsschauspielerin. 

Seit 2003 spielt sie in der ARD-Krimi-Serie Donna Leon die Frau von Commissario Brunetti. Der Kurzfilm Spielzeugland von Jochen Alexander Freydank erhielt 2009 mit Julia Jäger in der Hauptrolle den Oscar. 2014 erhielt sie mit dem Ensemble von "Zeit der Helden" den Adolf-Grimme-Preis.

 

 

Liebe Filmfreunde

ein Extra-Gruß, konkreter ausgedrückt eine Buchempfehlung aus dem ‚Hause Rübner‘ – Die Unsichtbaren – Kaskadeure in der DDR ist  seit dem 7. Januar 2019 auf dem Buchmarkt! 

The Invisible - Cascade in the GDR (Englisch); L'invisible - Cascade en RDA (Französisch); Невидимый - каскад в ГДР (Russisch); Den usynlige - kaskade i DDR (Dänisch) und Görünmez - GDR'deki Cascade (auf Türkisch)!

Für alle die mich noch nicht kennen, aber gerne Kennenlernen wollen. Ein Anreiz sind gut recherchierte Geschichten, aber ein Anstoß soll auch diese Aussage sein: Sie erhalten mein letztes offizielles Buchwerk in höchster Qualität und Frische, aus erlesenen Zutaten, quasi in Premium-Qualität. 

Sie können es mir glauben, aber Sie sollten es auch ausprobieren. Ich freue mich, wenn Sie die Lektüre bestellen würden…

Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Auswahl: über jede gut sortierte Buchhandlung, über den Engelsdorfer Verlag - info@engelsdorfer-verlag.de oder über mich persönlich: defafan@web.de

 175 Seiten im Festeinband und A 5-Format inklusiver 14 S/W & Farbfotos für 19,90 €